Форум Германии

Форум Германии (http://germany-forum.ru/index.php)
-   Немцы в России и других странах (http://germany-forum.ru/forumdisplay.php?f=17)
-   -   Как найти своих предков? (Полезные советы, обмен информацией...) (http://germany-forum.ru/showthread.php?t=3453)

ALEKSO 30.06.2009 22:01

Как найти своих предков? (Полезные советы, обмен информацией...)
 
Heute habe ich ein Schreiben von Dr. Seher aus Kirchheim unter Teck erhalten, er sucht Infos uber seine Vorfahren (Seher, Steitz u.a.)
Folgendes habe ich ihm jetzt mitgeteilt:
Kolonie Warenburg (Priwalnaja), gegrundet am 12.Mai1767, Seher, Heinrich, 17, reformirte, lebte im Haushalt des Stiefvaters Adam Hieronimus, 57, lutherisch, Ackerbauer aus Darmstadt, Rosbach, Frau: Katharina, 43, Tocher aus erster Ehe: Dorothea Margarethe,13
Kolonie Straub (Skatowka), gegr. 12.05.1767, Steitz, Franz, 33, luth., Ackerbauer aus Speyer, verwitwet am 13.10.1767, in die Kolonie entgetroffen am 12.07.1767.
Quelle: Pleve, B. 4, S.243, 331

ALEKSO 06.07.2009 19:15

Dr. Seher hat nachgefragt, ob seine Vorfahren gro?mutterlicherseits in den Listen der Kolonie Laub (rus. Tarlyk), gegrundet am 12. Juni 1767, zu finden sind. Folgende Erstansiedler hatten den Nachnahmen Hermann:

Matthias Hermann, 40, luth., Ackerbauer aus Darmstadt, Krumbach; Frau: Anna Elisabeth, 39; Kinder: Johann Peter, 18, Jakob, 16, Johannes, 10
(Quelle: Pleve, B.3, S.21)

Friedrich Gottlieb Hermann, 23, luth., Tuchweber aus Sachsen, Schmiedeberg; Frau Christina, 36
(Quelle: Pleve, B.3, S.30)

ALEKSO 07.07.2009 15:48

Vor kurzem bekam ich ein Schreiben von Leroy Nikolaisen aus St. Louis, Missouri, USA. Er hat mein Artikel „Einwanderung in das Wolgagebiet“, erschienen auf Englisch in USA, gelesen und fragte mich, welchen Bezug ich zu Christian und Franz Nicolaisen habe. Sein Vater Heinrich Peter Nicolausen war am 11.07.1895 in Dinkel an der Wolga geboren; sein Vater Johann Friedrich - am 15.12.1855 ebenfalls in Dinkel; sein Vater Johann Gottfried – am 31.05.1829, in Dinkel; Franz Gottfried – am 16.09.1803 – gestorben am 5.04.1853, Dinkel; Andreas Christian – 1795-1803, Dinkel; Christian Nicolaisen – geb. 1745-1746 – gest.1799 in Dinkel
Meine Antwort folgt auf Englisch

ALEKSO 07.07.2009 15:53

I’m related to the family Nikolaisen because of my mother Lea Peterson, born 27th Dec 1921.
Her mother, Amalia Holzer, (born 1896 in Dinkel – died 1976 in Troizkoje, Northern Kazakhstan) was a dauther of Gottfried Holzer (1868-1933 in Dinkel) and his wife Maria-Katharina Nikolaisen (born 1873 in Dinkel – died 1949 in Troizkoje, Northern Kazakhstan).
My mother, Lea Peterson, grew up with her grandparents, Gottfried Holzer and Maria-Katharina Nikolaisen. She told us that Maria-Katharina Nikolaisen’s sister Luisa moved to the USA. 1941 all inhabitants of Dinkel were deported to Siberia – my mother and her grandmother Maria-Katharina Nikolaisen were deported to Troizkoje, Northern Kazakhstan. 1942 my mother was taken to a forced labor camp in Ural, her grandmother Maria-Katharina Nikolaisen died 1949 in Troizkoje. Lea Peterson married Josef Schleicher, I’m Josef Schleicher Jr., born 1960.

Другое Я 09.07.2009 07:47

А СЛЕДЫ Grafenstein вам не попадались .У Штрумра отыскал следы Гребе , у Плеве есть тоже немного .Но с Германскими следами дело обстоит плоховато . Поселились Грефенштейны в селе Цюрих на Волге . Заранее благодарю !

ALEKSO 09.07.2009 21:34

Unter den ersten Kolonisten in Lauwe (Jablonovka), gegrundet am 19.08.1767, gab es einen Grefenstein (Greifenstein), Matthias, 36, luth., Ackerbauer aus Schonborn, Esch, mit Frau Elisabeth (?), eingetroffen in die Kolonie am 5.9.1767 (Quelle: Pleve, B.3, S.46)

Unter den Kolonisten des Lokators Beauregard, die vorubergehend in anderen Kolonien angesiedelt wurden, gab es einen Grafenstein, Johannes, 40, ref., Leineweber aus Garmitsas (?), mit Frau Anna, 46, Kinder Jahannes, 12, Anna, 14 (Quelle: Pleve, B. 4, S.349) Dieser Grafenstein wurde wahrscheinlich in Zurich angesiedelt.

Другое Я 10.07.2009 04:20

СПАСИБО ,этого не знал

ALEKSO 11.07.2009 01:43

Eine besonders wichtige Quelle fur die Ahnenforschung der Wolgadeutschen bilden die im Heiratsregister der Budinger Pfarrei vermerkten Kolonistentrauungen, denn von Marz bis Juni 1766 gaben sich in der Marienkirche 375 Paare das Ja-Wort. Alle Namen sind im Buch „Budingen als Sammelplatz der Auswanderung an die Wolga 1766“, erschienen 2009, zu finden.
Das Buch ist bei der Geschichtswerkstatt Budingen, Joachim Cott, Schlossgasse 10, Tel. 06042-952334 und per Mail unter joachim.cott@t-online.de erhaltlich.

ALEKSO 14.07.2009 00:22

Im Internet sind nur kurze Infos (aber auch sehr wichtige!), im Buch dagegen eine ausfuhrliche Darstellung der Grunden und Umstanden der Auswanderung uber Budingen. Der Verfasser Klaus-Peter Decker war von 1979 bis 2002 Leiter der Furstlichen Archive in Birstein und Budingen und hat viele zuvor unbekannte Akten und Quellen in die neue Publikation eingebracht. Fur ernste Geschichtsforscher eine wahre Goldgrube.

ALEKSO 21.07.2009 16:17

1. Streitenberger – Stammbaum
Streitenberger, Gottfried, 23, kath., Ackerbauer aus Preu?en, Berlin, mit Frau Margaretha, 20, ist in die Kolonie Kamenka an der Wolga am 6.7.1765 eingetroffen
(Quelle: Pleve, Band 2, S. 222)

Kinder:
Nicolaus (geb. 1768, gest. vor 1781 (?) 1783)
Anna Maria (geb. 1776, heiratet Johannes Nab, geb. 1769, aus Kolonie Degott)
Ludwig (geb. 1780, gest. 9.12.1825, heiratet am 17.1.1805 Barbara Reser, geb. 1783)
Nicolaus (geb. 1781 (?) 1783), gest. 15.6.1844, heiratet am 15.11.1804 Anna Maria Spater, geb. 1787, gest. nach 1857)

Es gibt zwei mannliche Zweige der Familie Streitenberger: Nachkommen von Ludwig und Nicolaus.


Текущее время: 02:16. Часовой пояс GMT.

Powered by vBulletin® Version 3.8.7
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc. Перевод: zCarot